Nationalpark von Monfragüe

Nationalpark von Monfragüe

Der Nationalpark von Monfragüe ist ein Beispiel der Harmonie zwischen den geschützten Naturzonen und dem alltäglichen Leben der Männer und Frauen, die dort wohnen.


18.000 Hektar bieten hunderten von Arten Zuflucht und stellen ein Beispiel des Lebens in einem der besterhaltenen mediterranen Wälder Europas dar.


In Monfragüe zählen Besucher auf verschiedene Routen, die durch das Herz des Parks verlaufen. Zu den meist besichtigsten und höchst geschätzten Sehenswürdigkeiten zählen u.a.: der berühmte „Salto del Gitano“ (Sprung des Zigeuners) ( umgeben von der europaweit größten Kolonie schwarzer Geier), das Schloss und die Kapelle „Ermita de la Virgen de Monfragüe, so wie „Fuente del Francés“ und die Brücke "Puente del Cardenal" (die im Winter überschwemmt ist) oder das ehemalige Wegewärterhaus „casa de camineros“.


Im Nationalpark von Monfragüe können Sie geschützte Tierarten beobachten, Reiten, Routen im 4x4 Geländewagen genießen, Wandern, usw.


“Monfragüe” ist ein wahres Paradies für den aktiven und vogelkundigen Tourismus.